Priester

Alexander Bergel

„Warum ich Priester bin?" - Mit dem Staunen, glaube ich, fing alles an. Ja, als kleiner Junge habe ich nicht schlecht gestaunt, was bei mir zu Hause in der Kirche alles los war. Viele Menschen, Musik, bunte Gewänder, duftende Weihrauchwolken: einfach himmlisch! Meine Oma nahm mich mit dorthin. Bei ihr habe ich wohl auch gelernt, wie eng Glauben und Vertrauen zusammen hängen - und das Staunen. Den Kinderglauben habe ich längst schon gegen einen erwachsenen eingetauscht - staunen kann ich aber immer noch. Staunen über einen Gott, der sich einmischt und herausfordert, der Menschen bewegt und verändert. Manchmal wundere ich mich zwar über meine Kirche, und hin und wieder wäre ich lieber weggelaufen. Aber vor einer Frage konnte ich mich nicht drücken. Und so habe ich eines Tages wirklich Ja gesagt zu dem, was Gott mit mir vorhat. Ja zu meinem Beruf. Warum? Weil mir Menschen begegnet sind, denen es ähnlich geht wie mir: Staunende und suchende Menschen, die mir Mut gemacht haben, diesen Weg zu gehen.
Und so gehe ich meinen Weg: um von Gott zu sprechen, um ihn zu feiern, um Menschen in schönen wie traurigen Momenten nahe zu sein und mit ihnen einfach das Leben zu teilen! Ja, ich glaube, deshalb bin ich Priester geworden.
Alexander Bergel

Ulrich KotzurUnd dabei bin ich glücklich
Pfr. Ulrich Kotzur: Der Arbeitsalltag als Pfarrer in Berlin-Kreuzberg

• Für Männer mit Abitur:
Zehn Semester Theologiestudium an der Hochschule Sankt Georgen (Frankfurt a. M.) oder an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Münster und Wohnen im Priesterseminar

• Für Männer ohne Abitur:
Vier Jahre Studium und Wohnen im Studienhaus St. Lambert (Lantershofen) und 1 Jahr Studium an der Hochschule Sankt Georgen (Frankfurt a. M.)
Voraussetzung: Abgeschlossene Berufsausbildung; Mindestalter 25 Jahre

• Nach Studienabschluss:
Vorbereitungskurs zur Diakonen- und Priesterweihe (ca. 20 Monate) einschließlich Praktikum als Diakon; Priesterweihe am Samstag vor Pfingsten durch den Bischof

• Kaplanszeit in Pfarreien/Pfarreiengemeinschaften, Einführung in den priesterlichen Dienst

Kontakt

Bischöfliches Priesterseminar
Thilo Wilhelm
Dompfarrer und Regens
Kleine Domsfreiheit 2 - 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 318-580

Weiterführende Links
Philosophisch-Theologische Hochschule St. Georgen, Frankfurt
Katholisch-Theologische Fakultät Universität Münster
Clementinum Paderborn
St. Lambert Lantershofen