Jugendvesper

Foto: Bistum Osnabrück Die nächste Jugendvesper findet im Dezember statt. Für alle, die am Donnerstag, 5. Oktober 2017 nicht da sein konnten, hier ein paar Gedanken zum Stichwort "Eingeladen, mitzufahren? Freiwillig!" von Paulina, Antonia und Magdalena aus Ostfriesland.

"Kirche, das ist doch nur Gottesdienst und beten." Unverständnis macht sich da bei manch einem Jugendlichen breit, wenn wir davon erzählen, dass am Wochenende etwas mit der Kirchengemeinde ansteht. Dabei ist Kirche doch viel mehr. Ein Ort, an dem man sich trifft, Spaß hat, Dinge macht, die auf den ersten Blick scheinbar nichts mit Kirche zu tun haben, Gemeinschaft erfährt, und jeder so sein kann, wie er oder sie ist. Für uns lässt sich das super mit dem verbinden, was wir zu Hause quasi vor der Haustür haben: das Boot. Einsteigen, mitsegeln, entscheiden, wo es hingehen kann. Wer nicht dabei war oder ist, versteht nicht, was da passiert. Gleichzeitig nützt es aber nichts, wenn jemand dazu gezwungen wird, mitzufahren, beziehungsweise, der Gemeinschaft anzugehören. Freiwilligkeit wird hier groß geschrieben. Es gehört auch Vertrauen dazu. Vertrauen darauf, dass es weitergeht, man gemeinsam vorankommt, indem jeder etwas dazu beiträgt und nicht für sich handelt und indem anderen auch was zugetraut wird und sie ihr Können einbringen.
Vertrauen spielt nicht nur bei uns, sondern in verschiedenen Bereichen unseres Lebens, und auch im Evangelium, dass wir uns ausgesucht haben, eine Rolle. Jesus ist mit seinen Jüngern auf einem Boot unterwegs und schläft einfach während des Sturms (Markus 4,35-41). Er gibt alles in die Hände der Jünger und Gottes. Das zeugt von tiefem Glauben und Vertrauen. Und genau dieses Vertrauen ist auch jedem von uns gegeben.
Der Papst möchte uns Jugendliche besser verstehen. Auch wir wollen die Kirche und das, was sie sagt, was in der Botschaft Jesu steckt und mit unserem Leben zu tun hat, verstehen. Wenn der Papst uns fragt, dann bedeutet das nicht nur "I want YOU", sondern genauso "I trust YOU" - Ich vertraue auf euch!

Jugendvesper-im-Dom

« zurück